katholisches-duesseldorf

logo-head (c) katholische Kirche Düsseldorf

Gerne veröffentlichen wir hier die aktuellen Meldungen der "katholischen Kirche Düsseldorf", dem Gesamtverband der katholischen Kirchen-gemeinden der Stadt Düsseldorf, Bildungsangebote der ASG und Veranstaltungen im Maxhaus.

http://www.katholisches-duesseldorf.de/
https://www.asg-bildungsforum.de/
https://www.maxhaus.de/

Veranstaltungen in Düsseldorf

Was ist los im katholischen Düsseldorf? Einen Überblick über alle Veranstaltungen finden Sie hier

ASG-Bildungsforum

Veranstaltungen und Aktuelles der ASG finden Sie hier

Maxhaus

Termine im 2. Halbjahr

mittwochsgespräche

Jeden Mittwoch, 18:00 Uhr, im Maxhaus, Schulstaße 11, 40213 Düsseldorf-Altstadt
Eintritt: 3,00 Euro
www.katholisches-duesseldorf.de

Ehrenamtliche für Ehevorbereitung gesucht

Junge Paare auf dem Weg zu ihrer Hochzeit zu begleiten, ist ein wertvolles Ehrenamt. Das Erzbistum Köln bietet allen interessierten Ehrenamtlichen ab dem 21. Januar 2023 für die Begleitung von Ehevorbereitungsseminaren einen Vorbereitungskurs an. Die Ehrenamtlichen sollen den Brautpaaren menschlich zugewandt und gesprächsorientiert sein; sie benötigen gute sachliche Kompetenz und sollten zugleich Freude an dieser Aufgabe haben. Der Kurs ist kostenlos; er findet in acht Treffen (vier Präsenztreffen und vier digitalen Treffen) statt. Weitere Infos bei Michaela Renkel, Bildungswerk der Erzdiözese, unter Telefon 0221/1642 1143 oder E-Mail michaela.renkel@erzbistum-koeln.de oder unter https://www.erzbistum-koeln.de/seelsorge_und_glaube/ehe_und_familie/ehe_und_partnerschaft/angebote_paare_paarzeit/qualifizierung/

Lesung: Entmachtet diese Kirche …mit Maria Mesrian & Lisa Kötter

2022-12 Lesung (c) katholisches Düsseldorf

„Entmachtet diese Kirche und gebt sie den Gläubigen zurück“, fordern Maria Mesrian und Lisa Kötter, Mitbegründerinnen der Bewegung Maria 2.0. Sie kämpfen für die Demokratisierung und Gleichberechtigung in der katholischen Kirche.
Sie streben nach einer kompletten Kehrtwende: Für eine Kirche der Zukunft - eine Kirche für die Menschen. Die Lesung aus ihrer neuen Publikation findet in Kooperation mit dem Katholikenrat Düsseldorf statt.

Stadtbücherei Bilk - Friedrichstraße 127
Donnerstag, 15. Dezember, 19.30 Uhr
Eintritt frei/Anmeldung erforderlich unter
0211 89-99290 oder stbbilk@duesseldorf.de

Musik in d‘ Lüchterkark – Folk meets Classic

Laway_Lüchterkark22-23

Ein Meer von Kerzen erhellt stimmungsvoll die Kirchen, in denen Lieder zu Advent und Weihnacht, sowie winterliche Songs von den Menschen zwischen Moor und Meer erklingen. Musik in 't Lüchterkark mit den Künstlern von Laway, La Kejoca und dem Borkumer Albertus Akkermann ist das besondere Programm zur Winterzeit unter dem Motto „Folk meets Classic.“ Nachdem im letzten Jahr coronabedingt viele Konzerte abgesagt werden mussten, geht das Lüchterkark-Ensemble nun wieder auf Tour und ist am 13. und 14. Januar in der Kirche St. Martin, Bilker Allee / Neusser Straße, zu Gast. Die Konzerte am Freitag und am Samstag beginnen jeweils um 19.30 Uhr. 

Die Friedensbotschaft der Weihnacht trägt die „Musik in d‘ Lüchterkark – Folk meets Classic“ alljährlich in die Welt hinaus. Seit Jahren ist sie eine Kultveran­staltung von außergewöhnlicher musikalischer Vielfalt. Vom Christmas Carol über bekannte Arien aus Oper und Oratorium, vom Winterfolk aus Skandinavien und weihnachtlichen Volksliedern bis hin zu feuriger Flamencomusik – das alles gibt es hier zu hören. Und wie immer auch viel auf Platt. „Mit dem Licht der Kerzen und wunderschöner Weihnachts- und Wintermusik wollen wir etwas Wärme in diese so dunkle Zeit bringen“, so Projektleiter Gerd Brandt. 

Die „Musik in d‘ Lüchterkark“ ist ein grenzübergreifendes Crossover-Projekt um die Friesenfolker der Gruppe Laway, die 2019 ihr 40-jähriges Jubiläum feierte. Besondere Höhepunkte bringen Borkums singender Wattführer Albertus Akkermann, der Ammerländer Flamenco-Gitarrist Manuel Bunger und die Global-Folker von La Kejoca mit ein, die 2022 mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik mit ihrem neuen Album Libertad ausgezeichnet wurden.

Vorbestellungen unter: info@katholisches-duesseldorf.de oder unter Telefon 0211 / 90 10 230. Bitte geben Sie an, für welchen Tag Sie Karten bestellen möchten. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 22 Euro plus 2,50 Euro Gebühr pro Auftrag (Rechnungsstellung, Versand), 25 Euro an der Abendkasse. Einlass ist ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl. 

Dr. Peter Krawczack leitet jetzt die „mittwochgespräche“

Peter Krawczack 4 (c) katholisches Düsseldorf

Liebe Hörerinnen und Hörer der „mittwochgespräche“, 
nachdem Sie gestern bereits die Ankündigung für das 1.881 „mittwochgespräch“ erhalten haben, wende ich mich heute noch einmal an Sie. Am 24. August habe ich von unserem Stadtdechanten Frank Heidkamp mit einer Staffelübergabe die Leitung der „mittwochgespräche“ übertagen bekommen.

#ZusammenFinden - 64 Pastorale Einheiten

Erzbistum Köln.  Der Entwicklungsprozess neuer Pastoraler Einheiten im Erzbistum Köln geht in die nächste Phase. DasTeam von #ZusammenFinden hat den zentralen Vorschlag für die zukünftigen Pastoralen Einheiten veröffentlicht. Dieser benennt 64 Pastorale Einheiten und damit eine Möglichkeit für die notwendige geografische Neuordnung des Erzbistums. 

Für das Stadtdekanat Düsseldorf werden sieben Pastorale Einheiten vorgeschlagen:

Angerland/Kaiserswerth + Heilige Familie
St. Margareta + St. Franziskus Xaverius
Heilige Dreifaltigkeit + Flingern/Düsseltal
Benrath/Urdenbach + St. Matthäus + St. Antonius und Elisabeth
Düsseldorfer Rheinbogen + Eller-Lierenfeld
St. Lambertus + St. Antonius und Benediktus + St. Mauritius und Heilig Geist Meerbusch-Büderich
Unter- und Oberbilk, Friedrichstadt und Eller-West + St. Bonifatius

Entworfen haben den Vorschlag – gemäß der mit dem Diözesanpastoralrat entwickelten Vorgehensweise – verschiedene Fachabteilungen im Generalvikariat. Erste Vorgespräche, unter anderem mit den Dechanten und Vertreterinnen und Vertretern der Katholikenräte, regten in Einzelfällen sinnvolle Änderungen dieses Vorschlags an. Nun sollen die Ideen als Grundlage für Beratungen und Überlegungen in den Seelsorgebereichen dienen.

„Der Vorschlag, den wir für #ZusammenFinden heute vorlegen, ist genau das: ein Vorschlag“, betont Monsignore Markus Bosbach, Leiter der Hauptabteilung Entwicklung Pastorale Einheiten, in seinem Begleitschreiben. Die Beteiligten sollten den Vorschlag als Anregung für ihre Beratungen und Gespräche nutzen und sich fragen: Ist das für uns der richtige Zuschnitt, in dem wir zukünftig gemeinsam das kirchliche Leben gestalten? „Vielleicht finden Sie ihn schon recht plausibel, ansonsten erarbeiten Sie gerne gemeinsam Alternativen“, so Bosbach.

Bis Mitte Oktober 2022 haben die Gremien Zeit dafür. Dann geben sie ihr Votum zum Vorschlag ab und stimmen ihm entweder zu oder machen einen Alternativvorschlag. Auf dieser Grundlage wird dann zum Jahresende die Vorlage für eine Entscheidung über die räumliche Gestalt der zukünftigen Pastoralen Einheiten erarbeitet. 

Pastorale-Einheit-93-134-199.jpg_1302144895 (c) Erzbistum Köln

Mit dem Frieden am Ende

Der Ukraine-Krieg macht betroffen und löst Ängste und Hilflosigkeit aus. Zugleich wirft er viele Fragen zu den Hintergründen und zum besseren Verständnis der Konflikte auf.

Wir möchten diesem Erleben und den Fragen Raum geben und uns mit der aktuellen Krise unter verschiedenen Perspektiven befassen.
Im Zentrum stehen dabei die psychosoziale, ethische und religiöse Dimension. Auf der ASG-Homepage bündeln wir diese Veranstaltungen; dort finden Sie fortlaufend aktualisierte Informationen zu den geplanten Beiträgen, zu denen wir Sie sehr gerne begrüßen:
https://www.asg-bildungsforum.de/aktuelles/artikel/Mit-dem-Frieden-am-Ende/

 

Information: Neuigkeiten aus dem katholischen Düsseldorf

Wir sind bei Facebook, Instagram und YouTube aktiv. Bleiben Sie mit uns darüber in Verbindung! Abonnieren Sie unsere Kanäle und bleiben Sie auf dem Laufenden. 

Facebook: www.facebook.com/katholischekircheinduesseldorf/

Instagram: www.instagram.com/katholisches_duesseldorf/

YouTube: www.youtube.com/c/KatholischeKircheinDüsseldorf


Katholische Kirchengemeinde
Heilige Familie

Carl-Sonnenschein-Straße 37
40468 Düsseldorf

Notruf für Krankensalbung:
0172 . 293 01 35

Spendenkonten:
Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie IBAN DE97 3005 0110 0075 0007 11, 
BIC DUSSDEDDXXX, Stadtsparkasse Düsseldorf Verwendungszweck bitte angeben
Gemeinde-Caritas Heilige Familie  IBAN DE93 3005 0110 0038 0106 09, BIC DUSSDEDDXXX, Stadtsparkasse Düsseldorf 

Aktuelles // News

Energiesparen

30. November 2022, 12:12
in der Kirchengemeinde Heilige Familie
Weiter lesen

Aufgabenverteilung

30. November 2022, 12:09
im Pastoralteam
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns