Beichte und Versöhnung

Vergebung-ist-Liebe

Die Beichte - das Sakrament der Versöhnung kann eine Hilfe zum Neuanfang sein. Neuanfangen ist ein Geschenk, und dies darf ich mit mir selbst, in den zwischenmenschlichen Beziehungen, in denen ich lebe, und in meiner Gottesbeziehung: immer und immer wieder. Denn Gott schenkt mir diese Versöhnung, auch da, wo dies manchmal zwischen Menschen nicht mehr möglich ist.

Wie das geht? Im Beichtgespräch.

Das kann nach Vereinbarung mit einem Priester sein oder zu den regulären Beichtzeiten. Ein Beichtgespräch muss übrigens nicht im Beichtstuhl stattfinden, sondern kann auch ein Spaziergang am Rhein oder ein Gespräch unter vier Augen an einem anderen neutralen Ort sein.

Und noch eins ist wichtig: das Beichtgeheimnis. Niemand wird von diesem Gespräch erfahren, auch das kann manchmal gut tun. Probieren Sie es aus und sprechen Sie uns an!

Beichte und/oder Gespräch mit einem Priester

Mittwochs um 18.00 Uhr ist in der Kirche St. Bruno die Gelegenheit zu einem Gespräch mit einem Priester oder zur Beichte. Welcher Priester dort jeweils zur Verfügung steht, entnehmen Sie dem aktuellen Wochenblatt.

Sie können aber auch jederzeit einen Termin zu einem Beichtgespräch mit einem unserer Priester vereinbaren.

Bußgottesdienste

Zur Vorbereitung auf Weihnachten und Ostern laden wir zu Bußgottesdiensten ein.
In ihnen hören wir auf das Wort Gottes und lassen uns daran erinnern, dass Gott der barmherzige Vater und immer bereit zur Versöhnung ist. Anschließend bekennen wir als Gemeinschaft vor Gott und voreinander unsere Schuld und bitten ihn und die Kirche um Vergebung unserer Sünden.

 


Katholische Kirchengemeinde
Heilige Familie

Pastoralbüro

Carl-Sonnenschein-Straße 37
40468 Düsseldorf

Notruf für Krankensalbung:
0172 . 293 01 35

Aktuelles // News

Impuls zum 1. Advent aus der Pfarrkirche Heilige Familie

3. Dezember 2020, 15:39
Einen gesegneten Advent und herzliche Einladung, sich den Apfel auch einmal „live“ in der Pfarrkirche in Stockum anzusehen.
Weiter lesen

Seelsorgebereichsforen

30. November 2020, 11:05
Sehr geehrte Damen und Herren, nun sind die Seelsorgebereichsforen schon eine gewisse Zeit vorbei und Sie warten wahrscheinlich schon auf die ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns