Caritas

Packaktion Überlebenspakete Caritas Czernowitz

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mithelfende!

Dank großzügiger Finanz- und Sachspenden können wir tatsächlich die avisierten 10.000 Überlebenspakete für die nach Czernowitz und Umgebung geflüchtete Menschen packen, die dann dort von der Caritas verteilt werden. Wie angekündigt benötigen wir hierfür ca. 300 Freiwillige die in Schichten die Pakete mit den angelieferten haltbaren Lebensmitteln zusammenstellen. Eine Schicht dauert jeweils etwa 3-4 Stunden. Als Datum ist das Wochenende rund um das Fronleichnamsfest, ab Mittwoch 15.6. bis Sonntag 19.6.2022 geplant. Als Ort ist eine Messehalle an der Messe Düsseldorf angefragt, aber noch nicht bestätigt. Bitte merken Sie sich das Datum vor, weitere Informationen folgen.

Für die konkrete Belegung der Schichten, die auch im Abend- und ggf. im Nachtbereich liegen können, werden wir eine digitale Buchungsmöglichkeit auf unserer Homepage einstellen. Hierüber werde ich Sie rechtzeitig informieren.

Bitte geben Sie diese mail n alle Interessierten weiter, da mir nicht bekannt ist, ob ich alle bisher Engagierten insbesondere aus den Pfarrgemeinden im Mailverteiler berücksichtigt habe!

Mit freundlichen Grüßen
Henric Peeters

Caritasdirektor für die Landeshauptstadt Düsseldorf

2022-04 zentrum plus MuK (c) Caritas zentrum plus Kürtenstraße

Caritas international - Ukraine

Die Einwohnerinnen und Einwohner in der Ukraine erleben das Unvorstellbare: ihr Land wird angegriffen, es herrscht Krieg. Die 5,4 Mio. Menschen in den Separatistengebieten Luhansk und Donetsk sind am stärksten betroffen. Massive Militärgewalt macht es ihnen unmöglich, in ihren Häusern zu bleiben. Die Menschen fliehen in Richtung Westen des Landes, sie müssen dem Bombenhagel der russischen Truppen entkommen. Seit Monaten bereitet sich die Caritas Ukraine auf das Schlimmste vor: „Wir haben Caritas-Mitarbeitende im ganzen Land auf eine humanitäre Katastrophe im Kriegsfall vorbereitet. Neben unseren fünf Caritas-Zentren im Osten des Landes sind weitere 37 Caritas-Zentren mit Hunderten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Einsatz“, so Andriy Postnikov, Katastrophen-Koordinator der Caritas Ukraine. Insbesondere alte und kranke Menschen sind überfordert und oft völlig auf sich allein gestellt. Viele von ihnen müssen nun zum zweiten Mal fliehen, nach der ersten Welle der Gewalt im Jahr 2014. In den Sozialzentren erhalten sie eine warme Suppe, Notunterkünfte, Decken und finden Menschen, die ihnen in ihrer Notlage helfen können. Nicht alle können sich auf den Weg machen, haben aber dennoch große Angst, Fragen und Hilfsbedarf in diesen Tagen. Daher wurden von der Caritas Telefon-Hotlines eingerichtet – nach Anruf werden die Menschen versorgt. Es sind oftmals gefährliche Einsätze: Überlebenshilfen wie Wasser, Lebensmittel und Decken werden von Helferinnen und Helfern mit Helmen und Splitterschutzwesten verteilt. Bitte helfen Sie uns zu helfen. Die Menschen in der Ukraine benötigen unsere ganze Solidarität und massive finanzielle Unterstützung in dieser unfassbaren Notlage. Wir danken Ihnen herzlich!
Spenden mit Stichwort „Ukraine-Krieg, CY01026“ werden erbeten auf: 
  
Caritas international 
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe 
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02 
BIC: BFSWDE33KRL 
Stichwort: Ukraine-Krieg, CY01026 

 

Danke!

Gestern im Laufe des Nachmittages erhielten wir die Meldung aus Czernowitz, dass unser LKW mit 20 t haltbaren Lebensmitteln endlich angekommen ist! Durch die Osterfeiertage in Deutschland und Polen verzögerte sich der Transport, der am Vormittag des Gründonnerstag der vergangenen Woche in Düsseldorf gestartet war.

Als die rund 500 Kartons auf über 30 Paletten im LKW verladen waren, sagte ein Mitarbeiter unserer Beruflichen Integration: „Jetzt kann in der Ukraine auch Ostern werden!“ Ein Satz, der mir nahe gegangen ist, sollte der Transport doch eigentlich am Karsamstag, spätestens am Ostersonntag, ankommen. Durch die Verzögerungen, insbesondere bei der Einreise in die Ukraine, ist es jetzt später geworden, aber auf wunderbare Weise doch rechtzeitig vor Ostern, denn die ukrainisch-katholische Kirche feiert das Osterfest traditionell nach dem byzantinischen Ritus eine Woche nach unserem Osterfest!

Auch im Namen von Herrn Caritasdirektor Pfarrer Ivanochko möchte ich mich bei allen Spenderinnen und Spender für Ihre großzügigen Spenden sehr herzlich bedanken. In kürzester Zeit haben insbesondere die katholischen Kirchengemeinden in Düsseldorf den absolut größten Teil der 20 t Hilfslieferung gesammelt. Es hat mich sehr beeindruckt, mit welchem Engagement und Disziplin gesammelt wurde. Ohne diese beispielhafte Hilfe wäre der Transport nicht möglich gewesen. Danken möchte ich aber auch allen anderen Spenderinnen und Spendern, die uns verbunden sind. Vor allem danke ich den engagierten Mitarbeitenden unseres Caritasverbandes, die neben dem „Tagesgeschäft“ und in der österlichen Urlaubszeit insbesondere das Einsammeln, Verpacken und Verladen der Lebensmittelspenden übernommen haben.

Sobald es Fotos von der Verteilung der Spenden in der Ukraine gibt, werde ich Ihnen diese zusenden. Gerne können Sie dies auch auf unserer Homepage zu verfolgen.

Bei den Kontakten mit den Pfarrgemeinden und den übrigen Spenderinnen und Spendern wurde mir immer wieder zugesichert, sollte es eine weitere Spendenaktion geben, wären alle wieder gerne dabei! Auch aus Czernowitz kommt die Anfrage und Bitte um weitere Hilfe, zumal der Zustrom von Flüchtlingen aus den durch die russische Offensive stark umkämpften östliche Gebieten deutlich zugenommen hat bzw. noch zunehmen wird.

Mit meinem herzlichen Dank möchte ich Sie und Ihre Familien, Bekannten, Freundinnen und Freunde, Arbeitskolleginnen und Kollegen alle in mein und unsere Gebete um Frieden in der Ukraine und in der Welt einschließen.

Technik-Sprechstunde der Caritas

Sie besitzen ein Tablet oder Smartphone, wissen aber nicht, wie Sie damit an einer Videokonferenz teilnehmen? Sie möchten mit lhren Familienangehörigen per Videotelefonie Kontakt aufnehmen, wissen aber einfach nicht, wie das auf lhrem Gerät funktioniert? Kein Problem! Kommen Sie mit lhrem Gerät dienstags von 15 bis 17 Uhr zu unserer Technik-Sprechstunde auf der Klosterstraße 92 und lassen Sie es sich erklären. Auch Fragen zu WhatsApp oder E-Mail beantworten wir gerne!
Bitte melden Sie sich bei lnteresse unter den angegebenen Kontaktdaten. Wir vergeben Einzel-Termine im 40-Minuten-Takt.
Ansprechpartnerin: Sarah Steier, Tel. 602.1756, sarah.steier@caritas-duesseldorf.de


Katholische Kirchengemeinde
Heilige Familie

Carl-Sonnenschein-Straße 37
40468 Düsseldorf

Notruf für Krankensalbung:
0172 . 293 01 35

Spendenkonten:
Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie IBAN DE97 3005 0110 0075 0007 11, 
BIC DUSSDEDDXXX, Stadtsparkasse Düsseldorf Verwendungszweck bitte angeben
Gemeinde-Caritas Heilige Familie  IBAN DE93 3005 0110 0038 0106 09, BIC DUSSDEDDXXX, Stadtsparkasse Düsseldorf 

Aktuelles // News

Ausflug nach Xanten

3. August 2022, 09:30
Die kfd Lohausen plant einen Tagesausflug am 3. August nach Xanten. Die Abfahrt ist um 9.30 Uhr ab Lohausen Kirche und um 9. ...
Weiter lesen

Nächstes Treffen

6. Juli 2022, 15:30
Die nächste Mitarbeiterinnenrunde der kfd St. Bruno ist am 6. Juli 2022 um 15. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns