Kindertaufe

Kindertaufe

Taufe

Sie möchten, dass Ihr Kind das Sakrament der Taufe empfängt und in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen wird. Darüber freuen wir uns sehr und gratulieren Ihnen zu dieser wichtigen Entscheidung für Ihr Kind.

Die Taufe ist das Eingangssakrament in die Kirche, vergleichbar mit einer Tür, durch die wir hineintreten in die Gemeinschaft aller Getauften. Uns ist es wichtig, dass Sie andere Menschen aus unserer Gemeinde kennenlernen und sich mit uns auf einen gemeinsamen Weg machen. Wir wollen Sie als Eltern mit den Paten dabei ein Stück begleiten und mittragen.

Anmeldung für die Taufe

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, melden Sie sich bitte telefonisch oder persönlich im Pastoralbüro. Dort wird mit Ihnen ein Termin für die Taufe vereinbart. Der Seelsorger, der Ihr Kind taufen wird, meldet sich dann bei Ihnen, um einen Termin für das Taufgespräch zu vereinbaren.

In unseren sechs Kirchen finden die Taufen vorzugsweise samstags statt. Da die Taufe eine Aufnahme in die Gemeinschaft ist, taufen wir gerne mehrere Kinder in einem Gottesdienst gemeinsam. Eine weitere Möglichkeit ist die Taufe in einer unserer Sonntagsmessen.

Sollten Sie einen Priester, Diakon oder Kirchenmusiker mitbringen wollen, dann sprechen Sie dies bitte mit uns ab.

Es ist auch möglich Ihr Kind bei uns taufen zu lassen, wenn Sie nicht in unserer Gemeinde wohnen.

Ebenso ist es möglich Ihr Kind in einer anderen Pfarrgemeinde taufen zu lassen,
aber Sie sollten bedenken, dass Taufe ja immer auch Aufnahme in eine Gemeinschaft bedeutet. Und das ist zunächst die an Ihrem Wohnort. 

Welche Dokumente werden bei der Anmeldung benötigt?

Zur Taufanmeldung im Pastoralbüro benötigen wir:

  • Geburtsurkunde des Täuflings   
  • Angabe zu Taufpaten (Name, Konfession)
  • Das ausgefüllte Anmeldeformular

Gerne können Sie das Formular Taufanmeldung vorab ausdrucken und ausgefüllt 
zur Taufanmeldung mitbringen.

Voraussetzungen für die Taufe?

Mit der Taufe wird die Verantwortung übernommen, Ihrem Kind den Glauben, der in der Taufe gefeiert wird, zu vermitteln und Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche einzuführen. Dies setzt in der Regel voraus, dass die Eltern oder mindestens ein Elternteil katholisch sind.

Wer kann Taufpate werden?
Da die Taufpaten die Eltern in der christlichen Erziehung unterstützen sollen,
muss mindestens ein Taufpate der katholischen Kirche angehören. Die Taufpaten
müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Es genügt ein Taufpate.

Taufkerze
Für die Taufe Ihres Kinder benötigen Sie eine Taufkerze. Diese können Sie entweder selbst aussuchen und kaufen oder sogar selber gestalten.

Taufkleid
Ein Taufkleid ist nicht unbedingt erforderlich. In jedem Fall sollte Ihr Kind allerdings mindestens ein weißes Kleidungsstück tragen. Wenn Sie allerdings in Ihrer Familie ein Taufkleid haben oder eines besorgen möchten,  bringen Sie es gerne zur Taufe mit, das Kind wird dann während der Feier damit bekleidet.

Wie geht es nach der Taufe weiter?
In unserer Gemeinde gibt es für junge Familien jeden Sonntag in der Pfarrkirche Heilige Familie die Kindermesse, eine monatliche Familienmesse und die Kinderkirche in St. Bruno, sowie eine wöchentliche Spielgruppe für Eltern mit Kleinkindern ab 6 Monate im Pfarrzentrum in Stockum.

Die aktuellen Termine finden Sie im Wochenblatt oder sprechen Sie uns an.

Pastoralbüro Heilige Familie

Carl-Sonnenschein-Straße 37
40468 Düsseldorf

Weitere hilfreiche Informationen und Links:

Weiterführende Informationen zur Taufe bietet die Seite: www.taufvorbereitung.de.
Dort können Sie sich auch über den Ablauf der Tauffeier informieren.


Katholische Kirchengemeinde
Heilige Familie

Pastoralbüro

Carl-Sonnenschein-Straße 37
40468 Düsseldorf

Notruf für Krankensalbung:
0172 . 293 01 35

Aktuelles // News

Impuls zum 1. Advent aus der Pfarrkirche Heilige Familie

3. Dezember 2020, 15:39
Einen gesegneten Advent und herzliche Einladung, sich den Apfel auch einmal „live“ in der Pfarrkirche in Stockum anzusehen.
Weiter lesen

Seelsorgebereichsforen

30. November 2020, 11:05
Sehr geehrte Damen und Herren, nun sind die Seelsorgebereichsforen schon eine gewisse Zeit vorbei und Sie warten wahrscheinlich schon auf die ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns