Pfarrgemeinderats-Wahlen 2021

2021-10 PGR-Wahl (c) PGR

Informationen zur Pfarrgemeinderatswahl

Pfarrgemeinderatswahl
In diesem Jahr werden in der Erzdiözese Köln die Pfarrgemeinderäte turnusgemäß neu gewählt.

Der Pfarrgemeinderat  
hat die Aufgabe, unter Wahrung der spezifischen Verantwortung des Pfarrers gemeinsam mit ihm und dem Pastoralteam das pastorale Wirken entsprechend den Herausforderungen im Seelsorgebereich so zu entwickeln, dass die Kirche in den Lebensräumen und Lebenswelten der Menschen wirksam präsent ist. (§2  –  Satzung der  Pfarrgemeinderäte in  der  Erzdiözese  Köln)

Der Pfarrgemeinderat
ist ein demokratisch gewähltes Gremium. Seine Mitglieder haben ein Mandat für die ganze Gemeinde. Nehmen Sie durch die Teilnahme an der Wahl Einfluss darauf, wer Sie an der Planung und Gestaltung des kirchlichen Lebens und der Pastoral in der Gemeinde sowie in der Wahrnehmung des christlichen Engagements in Kommune, Staat und Gesellschaft vertreten soll.  
(§ 1,2  – Satzung der  Pfarrgemeinderäte in  der  Erzdiözese  Köln)

Sie sind zur Teilnahme an der Wahl herzlich eingeladen,
wenn Sie  katholisch  sind,  am  6. November 2021  das 14. Lebensjahr vollendet haben, in unserer Pfarrgemeinde wohnen oder ein Gastwahlrecht beantragt haben.

 

PGR-Wahl 2021 - Möglichkeiten der Stimmabgabe


👉Wahltermin: Samstag,  6.11.2021 und Sonntag,  7.11.2021

👉Stimmabgabe an drei Wochenenden möglich:
am 23./24. Oktober, am  30./31. Oktober, am 1. November und am 6./7. November  –  jeweils vor und nach allen Gottesdiensten.

👉Orte und Öffnungszeiten für die Stimmabgabe:
Es gibt bei dieser Wahl keine eigens eingerichteten Wahllokale. Die Wahlunterlagen werden an drei Wochenenden vor und nach den Gottesdiensten an den jeweiligen Eingängen der Kirchen ausgegeben. Dort können Sie direkt wählen oder Ihre persönlichen Briefwahlunterlagen in Empfang nehmen.

St.  Mariä  Himmelfahrt  -  Lohausen
Samstag, 23.10., Samstag, 30.10., Samstag, 6.11. jeweils 17.00 bis 19.15 Uhr

St.  Albertus  Magnus  -  Golzheim
Sonntag, 24.10., Sonntag, 31.10., Montag, 1.11., Sonntag, 7.11. jeweils 08.30 bis 10.15 Uhr

St.  Maria  unter dem  Kreuze  -  Unterrath  
Sonntag, 24.10., Sonntag, 31.10., Montag, 1.11., Sonntag, 7.11. jeweils 09.00 bis 10.45Uhr

Hl.  Familie  –  Stockum
Sonntag, 24.10., Sonntag, 31.10., Montag, 1.11., Sonntag, 7.11. jeweils  09.45  bis 12.45  Uhr

St.  Bruno  -  Unterrath  
Sonntag, 24.10., Sonntag, 31.10., Montag, 1.11., Sonntag, 7.11. jeweils 10.30 bis 12.15 Uhr

St. Maria  Königin  -  Lichtenbroich  
Sonntag, 24.10., Sonntag, 31.10., Montag, 1.11., Sonntag, 7.11. jeweils 17.30 bis 19.15 Uhr

👉Stimmabgabe:  
Die Stimmabgabe ist an keinen Bezirk gebunden, jeder kann seinen Ort der Stimmabgabe frei wählen.

👉Wahlberechtigt  ist,  wer am  6. November 2021 das 14. Lebensjahr vollendet hat.

👉Wahlhandlung:
Für unsere Pfarrgemeinde sind 12 Mitglieder in den Pfarrgemeinderat zu wählen.
Folglich kann jede Wählerin und jeder Wähler auf dem Stimmzettel bis zu 12  Kandidat*innen ankreuzen. Weniger ist möglich, mehr als 12 Kreuze aber machen den Stimmzettel ungültig.

✉️ Auch „klassische“ Briefwahl ist möglich
Anträge auf einen Briefwahlschein können im Pfarrbüro gestellt werden. Sie bekommen dann vor dem Wahltermin Ihre Wahlunterlagen und können per klassischer Briefwahl auch an der Wahl teilnehmen, wenn Sie nicht ins Wahllokal kommen können.  

Wahlverfahren: Besondere (coronageprägte) Zeiten bedürfen besonderer Verfahren!

Organisation der Wahl  
Der offizielle Wahltermin ist Samstag, der 6. November, und Sonntag, der 7. November 2021. Um möglichst viele Gemeindemitglieder für eine aktive Teilnahme an der Wahl zu erreichen, organisieren wir die Wahl in der Form, dass wir an den zwei Wochenenden vor dem eigentlichen Wahltermin (23./24.10.  –  30./31.10. + 1.11.) sowie dem Wahlwochenende selbst vor und nach allen Heiligen Messen in den Kirchen über ein vereinfachtes Briefwahlverfahren anbieten. Jeder Wahlberechtigte kann dann an der Kirchentür unter Angabe seines Namens und seiner Adresse seine Wahlunterlagen erhalten. Sie umfassen einen Stimmzettel, einen neutralen Stimmzettelumschlag und dazu einen Wahlbriefumschlag, auf dem Name und Adresse des Wählenden notiert werden, um später dessen Wahlberechtigung in der Wählerliste feststellen zu können.

Und so wird gewählt:
Auf dem Stimmzettel können Sie bis zu 12 Personen ankreuzen. Werden mehr als 12  Namen angekreuzt, ist der Stimmzettel ungültig. Ebenso sind Stimmzettel mit sonstigen Zusätzen ungültig. Den ausgefüllten Stimmzettel stecken Sie in den Stimmzettelumschlag und  den Stimmzettelumschlag in den Wahlbriefumschlag und kleben ihn zu. Den Wahlbriefumschlag werfen Sie dann in die Wahlurne. Es kann dann direkt vor Ort gewählt werden. Die Unterlagen können aber auch mitgenommen und zu Hause ausgefüllt werden. Der Wahlbriefumschlag kann dann an das Pastoralbüro geschickt oder dort abgegeben werden oder an einem anderen Wahltag  „an der  Kirchentür“ in eine Wahlurne gesteckt werden.

Wahrung des  Wahlgeheimnisses
Vor der Auszählung der Stimmen wird die Wahlberechtigung anhand der Wählerliste und den Angaben auf dem Wahlbriefumschlag überprüft und der verschlossene Stimmzettelumschlag aus dem Wahlbriefumschlag heraus in die Hauptwahlurne gegeben. So wird garantiert, dass nur stimmberechtigte Gemeindemitglieder an der Wahl teilgenommen haben und das Wahlgeheimnis gewahrt bleibt.

Auch ein Briefwahlantrag ist möglich
Vom 25.10. bis  2.11. können Wahlbriefunterlagen auch zu den Öffnungszeiten im Pastoralbüro abgeholt bzw. die  Zustellung dieser Unterlagen beantragt werden. Antragskarten dafür liegen an den Schriftenständen in den  Kirchen aus.

Auszählung der Stimmen
Die Auszählung der Stimmen beginnt nach Ende der letzten Stimmabgabgemöglichkeit am 7.11.2021 um 19.15 Uhr.

Wahlergebnis
Das Wahlergebnis wird am darauf folgenden Wochenende per Aushang, im Wochenblatt und auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht.  

Pfarrgemeinderat Heilige Familie

Aufgabe des Pfarrgemeinderates:

Die Satzung des Pfarrgemeinderates, erlassen vom Kölner Erzbischof am 6.12.2016, nennt als generelle Aufgabe des Pfarrgemeinderates:

"§1(2) Im Pfarrgemeinderat wirken Vertreterinnen und Vertreter einer oder mehrerer Pfarrgemeinden gemeinsam mit dem Pfarrer und den dort in der Seelsorge tätigen Geistlichen sowie den hauptberuflichen Pastoralen Diensten ... an der Planung und Gestaltung des kirchlichen Lebens und der Pastoral im Seelsorgebereich mit und verantworten das christliche Engagement in Kommune, Staat und Gesellschaft."

 

Zusammensetzung unseres Pfarrgemeinderates (2017-2021)

Vorstand: Rainer Nückel, Beate Scharenberg, Pastor Dr. Markus Wasserfuhr
Vorsitzende: Beate Scharenberg

Mitglieder
Alina Bias-Szubert, Pia Cordes, Gabriele Hünemeyer, Wolfram Knitter (Pastoralteam), Anne Kopp, Claus Küpper, Stephanie Schmidt (Klaus-Peter Vogel, Sebastian Klein und Gabriele Becker bis 2020, Martina Wiesemann bis 2021)

PGR-Protokolle

Die Protokolle der PGR-Sitzungen können zu den Öffnungszeiten des Pastoralbüros von interessierten Gemeindemitgliedern dort eingesehen werden.

 


Katholische Kirchengemeinde
Heilige Familie

Carl-Sonnenschein-Straße 37
40468 Düsseldorf

Notruf für Krankensalbung:
0172 . 293 01 35

Spendenkonten:
Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie IBAN DE97 3005 0110 0075 0007 11, 
BIC DUSSDEDDXXX, Stadtsparkasse Düsseldorf Verwendungszweck bitte angeben
Gemeinde-Caritas Heilige Familie  IBAN DE93 3005 0110 0038 0106 09, BIC DUSSDEDDXXX, Stadtsparkasse Düsseldorf 

Aktuelles // News

Grußwort des Apostolischen Administrators

14. Oktober 2021, 09:24
Bis zum Beginn der Fastenzeit 2022 hat Bischof Rolf Steinhäuser vorübergehend die Leitung unseres Erzbistums übernommen. ...
Weiter lesen

Das Kamel und das Nadelöhr

12. Oktober 2021, 19:22
Kinderkatechese vom 10.10.2021 in der Heiligen Familie, Düsseldorf-Stockum
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns